Picto – Icon Communication

1

2

3

4

5

6

7

08

09

10

11

12

13

14

15

16

17

Das Projekt PICTO versteht sich mittlerweile als  \“proof of concept\“ Arbeit.  Ausgangspunkt für unser Denken ist die Suche nach der Existenz einer international verständlichen Zeichensprache. Diese Sprache sollte durch das gemeinsame Benutzen evolviert und evaluiert werden. Jeder Teilnehmer kann selbst gestaltete Piktogramme zum eigenen \“Bildschatz\“ hinzufügen oder Zeichnungen von anderen Benutzern weiterverwenden. Regeln zur visuellen Formulierung sollten im Kommunikationsprozess entstehen und flexibel vom System handhabbar sein. HELLOSTUDIOS hat einen nichtveröffentlichen Prototypen PICTO.beta erarbeitet der im Rahmen von geeigneten Anlässen gezeigt werden kann.\r\n\r\nPICTO steht für die Bereitstellung eines Werkzeuges zur nonverbalen, barrierefreien und spassbasierten Kommunikation im mobilen Bereich. Kultur- und sprachwissenschaftliche Aspekte sind dabei ein essentielles Interesse das zu verfolgen ist.

Jeder PICTO Nutzer greift auf einen eigenen \“Wortschatz\“ zurück, der auch durch Zeichnungen von anderen Nutzern ergänzt werden kann.\r\n\r\n\"icon_sammlung\"\r\n\r\nUm einen kleinen Eindruck über die Möglichkeiten und Problemstellungen des Projektes zu geben, folgt nun eine \“fast\“ selbsterklärende Erläuterung des Programmes in seiner eigenen Sprache. HELLO PICTO.\r\n\r\n\"00\"\r\n

Alle Zeichnungen wurden mit PICTO erstellt.

\r\n\"01\"\r\n

PICTO funktioniert durch das Zeichnen von Piktogrammen, die zur nonverbalen Kommunikation genutzt werden. Dieses sollten vom Nutzer eindeutig gestaltet sein um im Austausch mit den anderen PICTO Nutzern Kommunikation herstellen zu können.

\r\n\"02\"\r\n

PICTO funktioniert durch den Austausch von Zeichnungen in Kommunikationsgruppen.

\r\n\"03\"\r\n

PICTO ist ein Ort im weltweiten Netz der fuer den Austausch und die Kommunikation per Piktogramm vorgesehen ist.

\r\n\"04\"\r\n

PICTO verfolgt die Idee eine international verstaendliche Sprache herzustellen -nonverbal und visuell – Eine geeignete Basis dafuer ist die Kommunikation mit Piktogrammen. Diese können unabhängig von der kulturellen Abstammung schneller verstanden werden, bieten einen alternativen und intuitiven Zugang, Flexibilitaet und vielfältige individuelle Verwendungsmoeglichkeiten.

\r\n\"05\"\r\n

PICTO nutzt den Fakt, das gegenständliche Darstellungen visuell schneller erkannt werden. Dies wird gefördert dadurch, das sich prägnantere Piktogramme im System durchsetzen und das Erkennen dadurch noch mehr beschleunigen.

\r\n\"06\"\r\n

Das PICTO System basiert auf einem demokratischen Tauschsystem- die am eindeutigsten gezeichneten Piktogramme bieten die Grundlage für eine allgemeingueltige Kommunikation. * (Anmerkung – Piktogramme werden über Dialoge getauscht.)

\r\n\"07\"\r\n

Verwendet man PICTO, so entsteht ein persönlicher Wortschatz an verwendeten und gezeichneten Piktogrammen. Diese Sammlung wird stets erweitert und verbessert durch den regen Austausch mit anderen PICTO Benutzern. Dies geschieht bei Dialogen sowie im komkreten Austausch von Bibliotheken im Programmbackend.

\r\n\"08\"\r\n

Die erstellten Piktogramme können in verschiedendsten Kombinationen benutzt werden, da den Piktogrammen selbst keine feste Bedeutung zugeschrieben wird.  Dies impliziert, das ein Symbol, ganz wie im echten Leben, in verschiedenen Bedeutungen verwendet und verstanden werden kann.

\r\n\"09\"\r\n

PICTO bietet die Möglichkeit alle gezeichneten Piktogramme zu speichern und wiederzuverwenden.

\r\n\"10\"\r\n

Eine allgemein verständliche weltweite Kommunikationbasis  zu erstellen ist sehr kompliziert, da sich im Laufe der Zeit auf der Erde sehr viele unterschiedliche Sprachen und Kommunikationsformen entwickelt haben, die nur bedingt miteinander verwandt sind und untereinander verstanden werden.

\r\n\"11\"\r\n

Vor langer Zeit wurden Bilder und Zeichen an Wände und Tonkrüge zur Kommunikation angebracht. Diese ursprüngliche Bildersprache war allerdings schwierig anzuwenden, da die Zeichenmittel zu unhandlich waren. Es ist beispielsweise recht schwierig filigrane Zeichnungen auf Ton anzubringen. Daher wurden aus Kreisen und komplexeren Formen, abstrahierte, einfache striche. Diese Abstraktion erleichterte die Umsetzbarkeit und damit die Kommunikation. Das Alphabet entstand.

\r\n\"12\"\r\n

Die heutigen technologischen Mittel bieten bequeme Produktions- und Reproduktionsmöglichkeiten für beliebige gegenständliche Darstellungen.  Dieser Fakt begünstigt und begründet die Idee einer bildhaften allgemeinverständlichen Piktogrammsprache.

\r\n\"container\"\r\n

> zum PICTO System: Ein Container der mehrere selbst zusammengestellte Piktorgramme enthält.  Auf Klick wird dieser aufgeklappt.

\r\n\"dialog\"\r\n

> zum PICTO System: Aktiver Dialog zwischen drei PICTO Nutzern. Die erstellten Dialogblobs werden farbig umrandet, je nach Nutzerfarbe.

\r\n\"zeichtool\"\r\n

Ein simpel gehaltenes Zeichentool ermöglicht effektives Kreieren neuer Piktogramme. Dabei kann der Nutzer lediglich zwischen Pinselgrössen und zwei Farben wählen.

‚,’PICTO – drawing based language – 2009 ‚,’Das Projekt PICTO versteht sich als erweiterte \“proof of concept\“ Arbeit. Ausgangspunkt für unser Denken ist die Annahmen der Existenz einer international verständlichen Zeichensprache.